Infographik gängigste digitale Asset-Formate in einem DAM

INFOGRAPHIK: Die beliebtesten Asset-Formate in einem Enterprise-DAM

Bei digitalen Assets handelt es sich um unterschiedliche Dateitypen, die verwendet werden können. Als Marketingexperte müssen Sie die gängigsten Ressourcen identifizieren können, um durch optimale Vorgehensweisen die verschiedenen Dateitypen zu verwalten und effiziente Marken- und Marketingkampagnen erstellen zu können. Auch müssen Sie mit allen Features und Möglichkeiten eines DAMs vertraut sein, um die Verwaltung dieser riesigen Vielfalt an Assets zu erleichtern. Entdecken Sie unsere Infographik zu einigen der beliebtesten Asset-Formate, die Wedia mit seiner DAM-Lösung unterstützt.

Von Bildern, Videos und 3D-Dateien, die für Ihre Produkte werben, bis hin zu Logos, die Kunden helfen, Ihre Marke zu erkennen – digitale Assets sind für kreative Marketing-Kampagnen, Ihr  Branding und die Kontaktaufnahme mit Zielgruppen unverzichtbar geworden. Die Anzahl der verfügbaren Asset-Formate in einem DAM nimmt jedoch stetig zu.

Die Implementierung einer DAM-Lösung ist für Unternehmen heutzutage notwendige Voraussetzung, um eine „Single Source of Truth“ für alle wertvollen Marketing- und Marken-Assets zu schaffen und diese für interne sowie externe Nutzer Ihrer DAM-Lösung bereitzustellen.

DAM-Plattformen vereinfachen die Auffindbarkeit all Ihrer verfügbaren digitalen Assets, wobei diese jedoch zuvor indexiert werden müssen, um die Inhalte gemäß Ihren Metadaten und gewählten Kriterien zu organisieren. Eine DAM-Plattform kombiniert somit all Ihre Medien an einem zentralen Ort, in dem Kreativ- und Marketing-Teams einfach und effizient validierte Ressourcen ablegen können, um maßgeschneiderte und an ihre Bedürfnisse angepasste Marketing-Kampagnen zu erstellen.

Aber welche Mediendateitypen sind in einem DAM zu finden und wie zeichnen sie sich hauptsächlich aus?

 

INFOGRAPHIK: Die beliebtesten Asset-Formate in einem Enterprise-DAM

Audio-Format: MP3 und AAC

Das MP3-Format ist das am weitesten verbreitete Format unter den Audiodateien und wird häufig zu Branding-Zwecken verwendet. Dieses Format eignet sich ideal für Interviews bis hin zu Podcasts, und nutzt seine derzeitige hohe Beliebtheit, um Ihr Zielpublikum zu erreichen. Durch den Einsatz einer DAM-Lösung können Sie Ihre Video-Assets wiederverwenden, indem Sie nur den Sprachteil behalten, um z. B. ein Audio-Asset für Produkt-Kampagnen oder Mitarbeiter-Guides zu erstellen.

Advanced Audio Coding (AAC) wurde als Nachfolger des MP3-Formats entwickelt. AAC erreicht im Allgemeinen eine höhere Klangqualität als MP3 mit einer identischen Bitrate.

Video-Format: MP4, Mov, AVI, 3GP und MPEG

Die Popularität von Smartphones und anderen digitalen Geräten haben Videos leicht zugänglich und zu einem beliebten Medium gemacht. Dieses Format ist zu einem Must-Have für alle Unternehmen geworden. Videos sind vor allen Dingen in sozialen Netzwerken stark vertreten und sind besonders geeignet, um interaktive und fesselnde Inhalte zu erstellen. Die Einsatzmöglichkeiten dieser Medien sind vielfältig und werden häufig geteilt. Sie gehören zurecht zu den beliebtesten Asset-Formaten in einem Enterprise-DAM.

Bild-Format: JPEG, PNG, WebP und GIF

Das JPEG-Format ist das geläufigste Foto-Format im Internet. Das Farbspektrum ist besonders groß und das Format eignet sich besonders für die Verwendung in Softwares und Tools. Des Weiteren eignet es sich perfekt, wenn Sie Ihre Dateien auf eine minimale Größe reduzieren wollen und dafür einen gewissen Qualitätsverlust in Kauf nehmen können. Die Verwendung von JPEG-Bildern erleichtert auch das Herunterladen, insbesondere auf Websites.

PNGs sind Bilder, die Millionen von Farben sowie Transparenz unterstützen und daher sehr nützlich für Logos, Computergraphiken und andere grafische Darstellungen sind. Dieses Format wird gegenüber dem JPEG-Format bevorzugt, wenn die Dateigröße keine Rolle spielt und Sie die beste Bildqualität erhalten möchten.

WebP ist ein Bild-Format, das eine hervorragende verlustfreie Kompression für Bilder im Web bietet. Webmaster und Webentwickler können so kleinere, hochwertigere Bilder erstellen, um die Online-Ladevorgänge zu beschleunigen. Verlustfreie WebP-Bilder sind bis zu 30 % kleiner als PNGs und unterstützen die Transparenz.

360°-Format: Fotos und Videos

Wenn wir über die beliebtesten Asset-Formate in einem Enterprise-DAM sprechen, kommen wir nicht umhin, das 360-Grad-For mat genauer unter die Lupe zu nehmen: 360-Grad-Fotos und -Videos sind sehr innovative und immersive Formate, die in den sozialen Netzwerken wie Facebook und Instagram immer beliebter werden. Sie ermöglichen den Nutzern,  in Aufnahmen “einzutauchen” und ihre Perspektive zu ändern, wodurch eine größere Interaktivität mit dem Produkt entsteht. Die Verwendung dieser Format-Art ermöglicht Kunden, die Produkte, Veranstaltungen oder Standorte Ihres Unternehmens hautnah zu entdecken und hilft diesen, ein neues, jüngeres und technisch versiertes Publikum anzusprechen.

Dokument-Format: PDF, PPT und DOC

PDFs sind Dateien, die alle Elemente eines gedruckten Dokuments in einem digitalen Bild festhalten. Dieses Dokument kann einfach angezeigt oder gedruckt werden. Das PDF-Format ist sehr beliebt, weil es Ihnen erlaubt, große Dokumente, wie Broschüren oder Handbücher, als Abbildung zu speichern, wenn diese fertig bearbeitet wurden.

Auch Präsentationen, die in verschiedenen Formaten erhältlich sind, gehören der Kategorie der digitalen Assets an. Diese Formate sind sehr beliebt für Business-Meetings und ermöglichen Ihnen, Informationen auf prägnante und professionelle Weise zu präsentieren.

Doc-Dateien sind Dokumente, die mit Microsoft Word erstellt wurden. Sie können verschiedene Arten von Daten enthalten, wie Bilder, formatierten sowie reinen Text, Grafiken, Diagramme, eingebettete Objekte, Links, Seiten, Seitenformatierung, Druckeinstellungen und vieles mehr.

Archiv-Format: ZIP

Sie kommen Ihnen vielleicht nicht sofort in den Sinn, wenn Sie an Asset-Formate in einem Enterprise-DAM denken, aber ZIP-Dateien gehören auf jeden Fall zur Standard-Ausstattung. Es handelt sich hierbei um weit verbreitete Archivdateien, die verwendet werden, um eine oder mehrere Dateien an einem Ort zu komprimieren, wodurch die Gesamtgröße reduziert und der Versand der Dateien erleichtert wird. Sie sind ideal für die gemeinsame Nutzung von Mitarbeitern, um die Datenmenge zu reduzieren.

3D-Format:

Technologische und technische Fortschritte haben in den letzten Jahren den Aufstieg von 3D-Bildern ermöglicht, die es Unternehmen erlauben, Inhalte in hoher Qualität zu präsentieren. Dieses Format zieht besonders die Aufmerksamkeit der Verbraucher auf sich, die das Produkt auf eine überzeugendere Weise wahrnehmen können. 3D-Bilder helfen daher insbesondere Einzelhändlern, Ihre Werbekampagnen in konkrete Verkaufszahlen umzuwandeln.

Bild-Pro-Format: PSD, AI und InDD

PSD-Dateien werden für die Bildbearbeitung verwendet, da sie mehrere Ebenen und viele Bildformate unterstützen. Sie sind bei Kreativteams beliebt, die sie für die Erstellung von Bildern mit beispielsweise Photoshop verwenden. Diese Bilder bieten eine besonders hohe Qualität.

InDD und AI sind beides Formate, die von Adobe erstellt und für die Arbeit mit deren Software entwickelt wurden. Die AI-Datei ist der gängigste Typ von Vektorbildern. Es handelt sich um ein geschütztes Adobe Illustrator-Format, sodass es schwierig sein kann, AI-Dateien zu öffnen, wenn Sie nicht über Illustrator verfügen. Die InDD-Datei ist ein Dateityp der Software Adobe InDesign. InDD-Dateien werden vor allem für die Erstellung von Flyern, Zeitungen und anderen Geschäftsunterlagen verwendet.

Die Identifizierung Ihrer Bedürfnisse in Bezug auf digitale Assets ist eine echte Herausforderung, die sich jedoch lohnt. Wenn Sie die verschiedenen Medientypen und Asset-Formate verstehen und wissen, wie Sie diese einsetzen sollten, können Sie das Engagement fördern und die Umsetzungsrate erhöhen. Was Ihnen jetzt noch fehlt, ist eine Lösung, die Sie bei der Verwaltung, Organisation und Wiederverwendung dieser riesigen Datenmenge unterstützt.

Die Implementierung einer DAM-Lösung in Ihrem Unternehmen hilft Ihren Teams, wertvolle Zeit zu sparen, indem alle Medien auf einer zentralen Plattform verfügbar und leicht zugänglich gemacht werden: Sie können nach Medientyp (Bild, Video oder Text), Ausrichtung (Querformat, Hochformat oder Quadrat), Farbraum, Dokumententyp (jpeg, png) und nach anderen Kriterien filtern.

Ein effizientes DAM muss natürlich heutzutage gängige Formate verwalten, aber auch in der Lage sein, sich schnell anzupassen, um auch zukünftige Formate zu unterstützen, wie immersive und futuristische Formate: Augmented-Reality-Inhalte, Virtual-Reality-Inhalte, interaktive Videoinhalte, spezifische Social-Media-Inhalte (vertikale Videos für Instagram, oder „Stories“ und Reels) usw.

Mit einer DAM-Plattform müssen Sie sich nie wieder Sorgen machen, ein altes Asset zu verlegen, neu zu erstellen oder wiederzuverwenden, unabhängig von Format oder Volumen und Vielfalt Ihrer Mediendateien. Natürlich ist das nur einer von vielen Vorteilen des Digital Asset Management. Holen Sie sich unser aktuelles E-Book und entdecken Sie 7 Gründe, warum Ihr Unternehmen in eine Enterprise-DAM-Lösung investieren sollte.

Wedia, ein SaaS-Softwareunternehmen, bietet führenden internationalen Marken eine Digital Asset Management (DAM) Lösung, eine Marketing-Software, die die Anforderungen einer inhaltsorientierten Marketingstrategie erfüllt.

 

Erfahren Sie, warum es sich lohnt in eine DAM-Lösung zu investieren.