Steigerung der Videonutzung mithilfe des Wedia-DAM

Wie Sie die Nutzung Ihrer Videos mithilfe des Wedia-DAM maximieren

Von der Steigerung des Markenbewusstseins und des Website-Traffics bis hin zur Generierung weiterer Leads und eines höheren Umsatzes – Videos spielen eine entscheidende Rolle für Ihr Unternehmen. Wie können Marken die Nutzung ihres Video-Contents mithilfe einer Digital-Asset-Management-Plattform (DAM) wie der von Wedia maximieren?

Sie haben es schon einmal gehört und Sie werden es sicherlich noch öfter hören: Videos haben sich zu einem immer beliebteren Medium für viele Marken entwickelt. Neben der Personalisierung der Kundenerfahrung und verstärkt datengetriebenen Marketingentscheidungen steht die Erstellung von mehr Video-Content wahrscheinlich ganz oben auf Ihrer Liste. Warum? Weil Video-Marketing Unternehmen zahlreiche Vorteile liefert: Es steigert das Markenbewusstsein, fördert den Traffic auf Ihrer Website, verbessert Ihr SEO-Ranking deutlich und baut Vertrauen bei Ihren Kunden auf. Wie können Sie mithilfe eines DAM die Nutzung Ihrer Videos maximieren?

Entdecken Sie in unserem neuen Tutorial, wie Ihnen das Wedia-DAM dabei hilft, Ihren Video-Content tagtäglich zu teilen und zu bearbeiten:

Videos sind mehr als nur ein Marketing-Tool

 

Marken, die Videos in ihre E-Commerce-Websites, Social-Media-Plattformen oder Werbe-E-Mails integrieren, werden feststellen, dass diese Videos eine wichtige Rolle beim Kaufentscheidungsprozess spielen. Tatsächlich kaufen 64 % der Kunden mit einer höheren Wahrscheinlichkeit ein Produkt, nachdem sie ein Video davon gesehen haben. Videos helfen den Kunden nämlich, mehr noch als Bilder und Produktabbildungen, das Produkt, das sie sich gerade ansehen, wirklich zu verstehen, um es dann möglicherweise zu kaufen.

Jemand, der ein Produkt online kaufen möchte, wird dieses besser verstehen, wenn er davon ein Video sieht, das das Produkt in Aktion zeigt (wie es aussieht, wie es getragen wird, wie es verwendet wird usw.). Mit Videos können Sie Ihren Kunden das Produkt schnell näherbringen, indem Sie Texte, Audio und Erklärungen einbinden, die über die verschiedenen Merkmale und Funktionen informieren. Nehmen wir einmal das Beispiel von Decathlon: Der Sporthändler fügt seiner Bildergalerie aus Produktabbildungen eines seiner Heimtrainer zwei Videos hinzu, von denen eines den Zusammenbau des Fahrrads zeigt und ein anderes dessen Vorteile und Funktionen darstellt. Darüber hinaus zeigen Lebensmittelunternehmen wie Savencia Rezeptvideos auf ihren Websites und Social-Media-Kanälen, um Kunden zu inspirieren und über die einzigartigen Einsatzmöglichkeiten ihrer Zutaten zu informieren. Dies sind hervorragende Beispiele, um zu zeigen, wie Marken Videos nutzen können, um ihre Produkte zu präsentieren und um zu zeigen, welchen Wert sie dem Kunden liefern.

 

Videos für B2B: dieselben Regeln, ein anderes Spiel

 

Auch wenn sich das Marketing von Video-Content für B2B und B2C in dessen Art sicherlich unterscheidet – B2B-Unternehmen konzentrieren sich verstärkt auf Informationen und professionellen Content –, bleibt das Endziel immer noch dasselbe: Vertrauen aufzubauen und die Umsätze zu steigern. Um dies zu erreichen, nutzen B2B-Unternehmen auf ihrer Homepage oder ihren Landing Pages oftmals Erklär‑, Demo- oder Animationsvideos, um mehr Leads und Conversions zu generieren: Videos auf Landing Pages steigern die Conversion Rate um bis zu 80 %. 

Unabhängig von der Größe und der Art des Unternehmens sind Videos ein wichtiger Bestandteil Ihres Marketing- und Vertriebs-Toolkits. Sie verwenden sie, um Ihre Produkte anzupreisen, aber Sie verwenden sie auch, um fesselnde Geschichten zu erzählen und Ihre Zielgruppen zu informieren und zu unterhalten. Videos können für Marken wirklich den entscheidenden Unterschied ausmachen, vorausgesetzt, sie wissen, wie man sie richtig verwendet und nutzt.

 

Digital Asset Management (DAM) für Videos

 

Standard-Digital-Asset-Management-Plattformen (DAM) helfen Unternehmen, ihren Video-Content zu optimieren und zu skalieren, indem sie einen zentralen Ort zur Verfügung stellen, an dem Video-Assets verwaltet, organisiert und mit Mitarbeitern, Partnern und anderen Stakeholdern geteilt werden. Aber durch die heutige, sich kontinuierlich verändernde digitale Medienlandschaft und den stetigen Fokus auf Video-Marketing binden DAM-Anbieter neue und innovative Videofunktionen ein, um die wachsenden Video-Anforderungen der Marken bedienen zu können.

In der Infografik unten zeigen wir, wie die DAM-Lösung von Wedia die Video-Marketingaktivitäten seiner Kunden unterstützt – von der sicheren Verteilung und Optimierung der Video-Assets für unterschiedliche Geräte und Kanäle bis hin zur Verbesserung der Zuschauererfahrung durch Videokapitel, interaktive CTAs, dynamische Playlists und sogar KI-unterstützte Metadaten, wie Untertitel, Gefühlserkennung, automatische Keyword-Erzeugung usw.

Wie Sie die Nutzung Ihrer Videos mithilfe des Wedia-DAM maximieren

Diese Funktionalitäten geben Marken die benötigten Tools an die Hand, um ihre Videos dafür zu nutzen, ihre Zuschauer wirklich einzubinden und ihre Produkte und Services effizient anzubieten und zu verkaufen. Kurz gesagt: die Maximierung der Präsenz und der Wirkung ihrer Video-Marketing-Assets online. Wie funktioniert das?

Wir haben dieses – Sie ahnen es vielleicht schon – Video erstellt, das zeigt, wie die DAM-Lösung von Wedia Marken dabei unterstützt, täglich ihren Video-Content zu bearbeiten, um die Online-Nutzung ihrer Videos zu maximieren und somit ihren ROI zu steigern.

Schneiden Sie Ihre Videos in „leicht konsumierbare“ Kurzclips für Social Media

Oft benötigen Sie einen kurzen Video-Teaser oder eine Vorschau für E-Mails oder die sozialen Netzwerke. Videos, die bis zu 2 Minuten lang sind, erzielen die besten Engagement-Raten auf Social Media. Laut Hubspot beträgt die ideale Videolänge 30 Sekunden für Instagram, 45 Sekunden für Twitter und 1 Minute für Facebook. Mit Wedia können Sie Ihren unterschiedlichen Zielgruppen genau die Videoerfahrung bieten, die sie sich wünschen, indem Sie ganz einfach jedes Video in Ihrem DAM auf die gewünschte Länge kürzen. Extrahieren Sie ganz einfach einen Teil des Videos, indem Sie während der Videobearbeitung Start- und Endzeit auswählen.

Teilen Sie Ihre Videos direkt aus Ihrem DAM in den sozialen Netzwerken

Videos werden auf Social Media zu 1.200 % öfter geteilt als Bilder und Text zusammen. Sie können Ihre Videos und Kurzclips direkt aus Ihrem Wedia-DAM auf Facebook, Pinterest und Twitter ausspielen, um Reichweite und Engagement zu maximieren, aber auch um mehr Traffic auf Ihre Website und Ihre E-Commerce-Pages zu leiten.

Exportieren Sie Ihre Videos oder Kurzclips als animiertes GIF

Sobald Sie den Kurzclip Ihres Videos erstellt haben, können Sie ihn in dem gewünschten Format exportieren: HD, SD oder MD. Sie können Ihr Video sogar automatisch in ein animiertes GIF umwandeln lassen. Dieses Videoformat wird immer beliebter und führt zu höheren Click-Through-Rates in E-Mail-Marketing-Kampagnen und in den sozialen Netzwerken.

Binden Sie Ihre Videos in Ihre E-Mails ein

Die Einbindung von Videos in Ihr E-Mail-Marketing steigert die Click-Through-Rate um 63 %. Mit dem Wedia-DAM können Sie Ihr Video oder Ihr animiertes GIF (oder einen Link zu Ihrem Video) in Ihre E-Mails einfügen, wenn Sie den Wedia Content Picker verwenden, der direkt in Microsoft Outlook integriert wird.

Video ist ein Content-Format, das oft geteilt und angeklickt wird. Mit den richtigen Tools und Methoden zur Maximierung ihres Potenzials können Videos leistungsstarke Effekte auf Ihr Markenimage und Ihre Vertriebsleistung haben. Digital-Asset-Management- und Video-Management-Software wie die von Wedia gibt Marken die benötigten Werkzeuge an die Hand, um ihre Video-Assets so zu nutzen, dass sie auf bestmögliche Art und Weise innerhalb kürzester Zeit und mit äußerst geringem Aufwand mit ihren Zielgruppen in Verbindung treten, ganz gleich wo sich diese befinden.

Entdecken Sie die Wedia-Lösung


tempus ante. justo Donec Curabitur leo quis, sem, mi, Nullam neque.