Wedias F&E antizipiert Ihre zukünftige Nutzung und bringt Innovationen für die Zukunft des Marketing Resource Management hervor

Marketing-Content zu managen, ist heutzutage ein Hauptbestandteil im Dreigespann Kommunikation-Marketing-Vertrieb. Eine klassische Digital Asset Management-Lösung (DAM) reicht nicht mehr aus. Um wettbewerbsfähig zu bleiben, wird es Zeit für Marketing Resource Management und Performance Marketing: eine wirklich intelligente Plattform, die auf Algorithmen der künstlichen Intelligenz basiert und Ihre Marketinglandschaft bereichern und ihren Wert beachtlich steigern kann. Bieten Sie Ihren Mitarbeitern und Partnern eine effiziente Produktion und Verwaltung von Content! Um diesen Herausforderungen gewachsen zu sein, investiert Wedia dank seiner F&E-Abteilung kontinuierlich in zukunftsweisende Anwendungen, indem sie immer leistungsstärkere Funktionen entwickelt, die auf die Gegebenheiten in Ihrem Bereich abgestimmt sind.

Die Innovationen im Bereich DAM von Wedia decken die Anforderungen an eine MRM-Lösung ab

Wedia-Innovationen bedienen jede Hauptanforderung an eine MRM-Lösung

 

Abmilderung des Content Shock

Alles steigt: Die Anzahl der Marketinginhalte, die Nutzungsfrequenz, und die Benutzerzahlen Ihrer Marketingservices. Diese vielschichtige Komplexität erfordert immer effizientere und benutzerfreundlichere Suchwerkzeuge für Assets. Die Antwort besteht aus vier Buchstaben: KI und  UX (User Experience). Wedia fokussiert sich also darauf, ergonomische, intuitive und personalisierbare Schnittstellen zu entwerfen. Suchen werden außerdem durch für den Benutzer transparente Tools unterstützt (Vorhersagen, Fehlertoleranzen, semantische Synonyme usw.) und werden durch leistungsstarke Algorithmen zur Analyse und Indexierung ergänzt.

Eine andere stark wachsende Anwendung ist die Lokalisierung von Content durch Teams, die keine Kommunikations- und/oder Marketingfachkräfte umfassen. Klassisches Beispiel: Eine Automobilmarke bietet seinen Händler komplett ausgearbeitete, nationale Werbekampagnen an, muss aber dabei lokale Besonderheiten (Kultur, Ort, Datum, Zeiten, Vorschriften usw.) beachten.

 

„Marken legen viel Wert auf die Einhaltung von Gestaltungsrichtlinien. Aber die grafische Gestaltung ist sehr komplex und die Erstellung eines Dokuments, das perfekt für den Druck vorbereitet ist, ist eine sehr technische Angelegenheit. Wir ermöglichen durch vereinfachte UX allen Bereichen die grafische Gestaltung, sodass sie ohne jegliche Ausbildung, grafische Vorlagen abändern können“, erklärt Olivier Grenet, Directeur R&D bei Wedia. 

Die MRM-Lösung ist intuitiv in der Nutzung

Die Lösungen von Wedia sind sehr intuitiv

 

Innovationen für das Marketing Resource Management

Sie würden gerne Ihre Anwendungsumgebung vereinfachen? Wedia hilft Ihnen dabei, indem möglichst viele Tools und Funktionalitäten, die von allen Geschäftsfeldern gemeinsam genutzt werden, zentralisiert werden. „Dennoch bleibt weiterhin eine gewisse Komplexität bestehen“, gibt Olivier Grenet zu. Nicht selten haben unsere Kunden mehr als 40 Anwendungen, die mehr oder weniger direkt mit dem DAM verbunden sind! Darüber hinaus muss man für bestimmte Anforderungen oder spezielle Projekte auf die Marketing-Assets und unsere Tools zugreifen können. Wir legen großen Wert auf die Offenheit unserer Plattform: sodass wir sogar einen API Webservices Generator entwickelt haben.“  Es ist also möglich, sich auf Wedia einzuloggen, um die Assets direkt zu bearbeiten, um beispielsweise automatisch Retargeting-Banner oder sogar personalisierte Grafiken zu erstellen, ohne seine CRM-Daten preiszugeben.

Die Nutzung von API Webservices oder Integrationen machen es möglich innovativ im Marketing zu sein

Hochentwickelte Lösungen, die Ihnen das Leben erleichtern und sich in Ihr Ökosystem integrieren

 

Wedia unterstützt außerdem die Nutzung neuer Technologien, sei es durch API Webservices oder durch eine Integration, um Ihnen zu ermöglichen, innovativ im Marketing zu sein.

 

Diese Offenheit wird mithilfe von Partnern der „umgekehrten Bildsuche“ umgesetzt. Diese Funktion ist voll integriert und durchdacht, um den Anforderungen Ihres Brand Contents und Ihres Produktmarketings zu entsprechen. So ist es möglich, Ihre im Internet verbreiteten Assets genau zu verfolgen: Wer nutzt sie? Zu welchem Zweck? Vorbei die Zeiten der veralteten Logos, die immer noch die Webseiten Ihrer Partner schmücken! Sie können dadurch auch die Nutzung von Bildern vermeiden, die bereits vom Wettbewerb verwendet wurden, um ähnliche Inhalte zu illustrieren.

Verfolgen Sie Ihre im Internet verbreiteten Assests mit Hilfe der MRM-Lösung von Wedia

Wedia-Innovationen ermöglichen Ihnen eine klare Vision der Nutzung Ihrer Medien

 

 Branchenspezifische KI: künstliche Intelligenz nach Maß

 

Stellen Sie sich einmal vor: Die KI kann einen Nagel von einer Schraube unterscheiden! Das ist vielleicht nützlich …, aber nicht unbedingt für die Website eines Baumarktes. „Die automatische Erstellung beschreibender Keywords ist letztendlich nicht allzu gefragt, denn Assets von Markenunternehmen sind durchaus sehr zielgerichtet und werden meistens für einen bestimmten Zweck erstellt. Es ist gut möglich, dass die ‚Content‘-Tags eines Assets bereits während der Produktionsphase eingegeben werden. Dagegen sind formelle Aspekte komplexer in der Indexierung. Einerseits weil man nicht immer im Vorfeld schon weiß, wonach in einem Jahr gesucht werden wird (nach welchen Kriterien? mit welchen Feinheiten?) und andererseits, weil sie wahrscheinlich auf einer Einschätzung, einem Gefühl beruhen, das bei jeder Person unterschiedlich sein kann.“, analysiert Olivier Grenet.  Nehmen wir das folgende Beispiel: Sie suchen nach einem Foto, das einen Senioren darstellt. Muss er 50 Jahre alt sein? Oder 60? Oder noch älter? Wedias KI nach Maß, die wir auch als branchenspezifische KI bezeichnen, bietet Ihnen eine Foto- oder Videosuche nach diesen Kriterien, indem sie numerische Werte (Prozentsätze, Durchschnitte, Grenzwerte usw.) einbezieht.

Wedias KI nach Maß erlaubt es Assets automatisch zu indexieren

Wedia arbeitet an einer branchenspezifischen KI, die eine immer präzisere Indexierung vornehmen kann

 

Und bald kommt die KI 3.0 mit der Fähigkeit, unternehmensinterne Angaben zu erlernen: Die Indexierung erfolgt dann nicht mehr nach Produkttyp, sondern direkt nach Produktnummer. „Wir arbeiten an einer automatischen Suche nach Zusammenhängen zwischen den Assets und nach deren kommerzieller Leistung oder Marketing-Performance“, enthüllt Olivier Grenet und öffnet damit die Tür zum „Content-Spinning“, das heißt eine Produktion auf Grundlage leistungsstarken Contents.

Verbesserung Ihrer Datenanalyse

Datavisualisation ist ein wichtiger Bestandteil der Wedia Lösung

Wedia-Innovationen zur Messung von Content ermöglichen, jedes Detail davon zu beobachten

 

 Sie erleben es tagtäglich: Das Marketing nähert sich immer mehr dem Vertrieb an und muss seine Effizienz unter Beweis stellen. Ihre Mitarbeiter müssen nicht nur die Performance einer Kampagne, eines Mediums oder eines Contents kennen, sondern sie müssen auch den ROI genau benennen können, da die Verkaufszahlen und das Tracking es ja auch erlauben. Wedia bringt also die besten Tools zur Datavisualisation  (Datenvisualisierung) hervor, die auf dem Markt sind, um einfache Dashboards und innovative Darstellungen von Daten zu entwerfen.

 Wir helfen Ihnen, die Vorgaben einzuhalten

Die Lösung von Wedia hilft Ihnen rechtliche Aspekte des Medienmanagement einzuhalten

Wir liefern Ihnen eine Alltagshilfe, um alle rechtlichen Aspekte des Medienmanagements abwickeln zu können

 

Schon bevor die wohl bekannte DSGVO für alle in Kraft trat, hatte Wedia bereits den rechtlichen Aspekt in seine Plattform integriert, beginnend mit der Verwaltung von Urheberrechten. „Selbstverständlich können wir genau die Nutzung des Contents, der direkt durch die Plattform zur Verfügung gestellt wird, kontrollieren und messen (Nutzungsdauer, geografische Zonen usw.), aber wir können auch Markenunternehmen mit Hilfe von Bots dabei helfen, dass ihre Partner die Vorgaben einhalten“, erläutert Olivier Grenet. Tatsächlich ist es dringend erforderlich, eine hohe Flexibilität anzubieten, da sich die rechtlichen Vorgaben je nach Geschäftsfeld, Land, Praktiken jeder Marke usw. unterscheiden. „Wedia wickelt die rechtlichen Bereiche seiner Kunden mit größter Sorgfalt ab, ob es sich um die personenbezogenen Daten seiner Kunden, die Nachverfolgbarkeit von Content oder auch deren Archivierung handelt“, verspricht Olivier Grenet. In einer digitalisierten Welt, in der Content und digitale Ressourcen schnell außer Kontrolle geraten können, ist es unabdingbar geworden, das Artbuying zu beherrschen und zu vereinfachen. Problematiken, an die Wedias Lösungen perfekt angepasst sind.



Demo anfordern
Newsletter abonnieren
Folgen Sie uns auf
Kontaktieren Sie uns
tempus Aliquam ipsum mattis velit, Sed quis, odio