Microsoft wählt Wedia zum Local Partner of the year

Microsoft wählt Wedia zum “Local Country Partner of the Year”!

In diesem Jahr hat der Wedia-Partner Microsoft neun Auszeichnungen für seine besten Partner in Frankreich vergeben. Die Microsoft Partner of the Year Awards zeichnen Top-Microsoft-Partner aus, die im vergangenen Jahr herausragende Erfolge, Innovationen und die Implementierung von Kundenlösungen auf Basis von Microsoft-Technologie bewiesen haben. 

Wir freuen uns, bekannt zu geben, dass Wedia die Auszeichnung ‘Best French partner of the year 2019’ in der Kategorie ISV (Independent Software Vendor) erhalten hat. Microsoft teilt diese Anerkennung mit Wedia auf seiner wichtigsten Partnerveranstaltung, Microsoft Inspire, vom 14. bis 18. Juli 2019 in Las Vegas.

„Wir freuen uns sehr, dass unsere Arbeit, unseren Kunden dabei zu helfen, die digitale Transformation ihres Marketings zu beschleunigen, von Microsoft anerkannt wurde”, sagte Olivier Grenet, Chief Technology Officer bei Wedia. “Wir arbeiten seit Dezember 2017 mit ihnen zusammen und teilen die gleiche Vision und Philosophie in den Bereichen Verwaltung von Assets, Business Analytics und Anwendung von KI auf Medien. Wir haben einige spannende neue Co-Creation-Projekte mit Microsoft und unseren Kunden gestartet, die sich hauptsächlich auf KI und Innovationen im Bereich Digital Asset Management konzentrieren, und freuen uns sehr, dass diese Zusammenarbeit weiter ausgebaut wird.”

Wir haben Eneric Lopez, Director of AI & Developers bei Microsoft France, gebeten, seine Erfahrungen über die Zusammenarbeit von Microsoft mit Wedia und über die kontinuierlichen Entwicklungen des Unternehmens in der KI zu teilen.

Interview mit Eneric Lopez, MICROSOFT

Können Sie uns etwas über Ihre Rolle bei Microsoft erzählen?

Ich bin der Direktor für Künstliche Intelligenz (KI) bei Microsoft Frankreich und leite die Marketing-Produktentwicklung und die Geschäftsentwicklung von allem, was mit KI-Produkten zu tun hat, bei Microsoft Frankreich. Ich bin auch für den KI-Strategieplan des Unternehmens verantwortlich.

Diese Strategie basiert auf 4 Säulen. Die erste Säule besteht darin, Innovationen innerhalb unseres zentralen Ökosystems sowie innerhalb desjenigen von Start-ups und Partnern voranzutreiben. Die zweite Säule ist die verantwortungsvolle KI, das Schaffen von KI-Lösungen, die ethische Prinzipien wie Fairness, Transparenz und Verantwortlichkeit widerspiegeln. Die dritte Säule ist der Aufbau von Fähigkeiten und Weiterbildungen, da wir die Notwendigkeit sehen, das Bewusstsein und die Kompetenzen für KI auf dem Markt für Entwickler, Dateningenieure, Datenwissenschaftler und sogar Entscheidungsträger zu erhöhen. Die letzte Säule ist “AI for good”, mit KI eine nachhaltigere und zugänglichere Welt zu schaffen.

Was ist die Gesamtinitiative der KI-Aktivitäten von Microsoft, insbesondere die Logik, die hinter der Bereitstellung von Tools von Custom Vision bis Machine Learning steckt?

Bei Microsoft Frankreich streben wir es in Bezug auf die KI an, einen Weg zu finden, sie zu demokratisieren. Wir haben 9.000 Ingenieure und Forscher auf der ganzen Welt, die an KI arbeiten, in dem Bestreben, KI zu schaffen, die wir in unsere Anwendung oder unser Paket einfließen lassen und auf den Markt bringen können, um jedem Partner oder Kunden zu helfen, die KI bei ihrer digitalen Transformation zu nutzen.

Unter Demokratisierung verstehen wir, dass wir KI in jede Anwendung, jeden Geschäftsprozess und jeden Mitarbeiter integrieren. Im Hinblick auf Anwendungen kann das bedeuten, dass den Entwicklern Werkzeuge zur Verfügung gestellt werden, damit sie bereits trainierte Modelle, wie kognitive Dienste, nutzen können, aber auch Sandbox und Werkzeuge für individuellere Modelle des maschinellen Lernens und für spezifischere KI-Entwicklungen zur Verfügung stellen. Im Hinblick auf die Prozesse geht es darum, KI-Lösungen zu schaffen, die die Transformation von Geschäftsprozessen beschleunigen und sowohl horizontale (Transformation von Geschäftsprozessen wie HR, Marketing, Recht…) als auch vertikale (Transformation innerhalb von Branchen wie Gesundheit, Fertigung, Automobil….) Anforderungen erfüllen.

Wie arbeitet Microsoft mit Partnern und Wedia zusammen, um über die „off-the-shelf“-KI-Dienste hinauszugehen?

Wenn wir bei Microsoft Co-Entwicklung oder Co-Engineering betreiben, bieten wir die technische Architektur und Beratungsleistungen an, um mit unserem Partner die praktikabelste Lösung zu entwickeln und deren Entwicklung zu beschleunigen.

Das bedeutet, dass wir unseren Partnern neben unseren KI-Diensten und -Tools auch technische Beratung oder Ingenieurleistungen anbieten, die ihnen helfen können, auf spezifische Geschäftsanforderungen zu reagieren. Wir glauben, dass wir in einem dynamischen Partner-Ökosystem arbeiten müssen, um Lösungen auf den Markt zu bringen. Dies gilt sowohl für horizontale als auch für vertikale Geschäftsprozesse, da wir die Bausteine liefern – es sind unsere Partner, die die Out-of-the-Box-Lösungen anbieten, die die Geschäftsprobleme ihrer Kunden lösen.

Haben wir als ISV-Partner eine gezielte Unterstützung, die für unsere Kunden nützlich sein könnte?

Als Microsoft-Partner haben Sie einen umfassenden Überblick über die Roadmap von Microsoft und können frühzeitig oder vor der allgemeinen Verfügbarkeit eingebunden werden. Wir erfassen auch das Feedback unserer Partner zur Verbesserung der Produktentwicklung – ein Feedback, das für die Entwicklung unserer Lösungen und Dienstleistungen wichtig ist, da es die Bedürfnisse der Endkunden berücksichtigt.



Demo anfordern
Newsletter abonnieren
Folgen Sie uns auf
Kontaktieren Sie uns
Donec risus dolor ipsum vulputate, consectetur risus. venenatis, adipiscing mattis velit,