Case Study Technip DAM-Migration

Die erfolgreiche DAM-Migration von Technip Energies mit Wedia – Interview mit Caroline Chudeau

Wir haben mit Caroline Chudeau, Brand Visual Identity Lead bei Technip Energies, gesprochen, um zu erfahren, wie das Unternehmen die Migration auf die neue DAM-Lösung von Wedia erlebt hat. Warum hat sich Technip Energies für die DAM-Lösung von Wedia entschieden? Wie wurde die Migration der Assets vorbereitet und schließlich verwaltet? All Infos rund um die gelungene DAM-Migration erfahren Sie im folgenden Interview.

 

1. Können Sie uns mehr über Technip Energies und Ihre Rolle im Unternehmen erzählen?

Technip Energies bietet international IT-Lösungen für die Energiegewinnung an und hat sich in La Défense in Frankreich niedergelassen. Derzeit zählt das Unternehmen 15.000 Mitarbeiter in 34 Ländern, wobei wir uns auf neue Herausforderungen der globalen Energiewende konzentrieren. 

Ich bin bei Technip Energies als Brand Visual Identity Lead tätig. In dieser Rolle bin ich Teil des Corporate Communication-Teams und stelle sicher, dass das Markenimage und Grafikdesign des Unternehmens berücksichtigt werden.

2. Weshalb benötigte Technip Energies eine neue DAM-Lösung? Welche Herausforderungen muss Technip Energies in Bezug auf das DAM meistern?

Technip Energies benötigte eine neue DAM-Lösung, da sich die Leistung unserer aktuellen Lösung nicht für größere Unternehmen eignete. Vor allem die homogene Verwendung der digitalen Assets (Logos, Projektfotos usw.) war problematisch, weshalb sich Technip Energies auf die Suche nach einer besseren Lösung machte, um diese konsistent und einheitlich anbieten zu können. 

Die zuvor von Technip Energies verwendete Lösung war weiterhin in nur sehr wenigen Sprachen verfügbar. Die Sprachenvielfalt war somit ebenfalls ein wichtiges Auswahlkriterium für unsere zukünftige DAM-Lösung.

3. Warum hat sich Technip Energies für die DAM-Lösung von Wedia entschieden? Wie viele DAM-Lösungen konnten durch die Wedia-Lösung ersetzt werden?

Technip Energies hat sich für die Wedia-Lösung aufgrund der Zugänglichkeit und Benutzerfreundlichkeit entschieden. Am wichtigsten war uns, eine einfache, anpassungsfähige, benutzerfreundliche und vor allem langlebige Lösung zu finden. Die Wedia-Lösung kann ebenfalls über unterschiedliche Schnittstellen mit zahlreichen Features verwaltet werden, was ein weiterer wichtiger Punkt für uns war.

 

Technip DAM-Migration

Technip Energies nutzte seit 2016 eine DAM-Lösung, die sich heute jedoch überhaupt nicht mehr für das Unternehmen eignete und eine veraltete Schnittstelle aufwies. Sie enthielt ebenfalls einen Sharepoint, um die visuellen Assets an einem Ort zu bündeln, der jedoch rasch überfordert war. Der Bedarf nach einer effizienteren und multifunktionalen Lösung, die sich für internationale Unternehmen eignete, war somit sehr groß. Ziel hierbei war es, visuelle Assets über unterschiedliche Kanäle veröffentlichen und in unterschiedlichen Formaten herunterladen und zuschneiden zu können …

 

Unsere Mitarbeiter arbeiten bereits mit unzähligen Tools, weshalb wir ihre Arbeit nicht durch ein weiteres, komplexes Tool erschweren wollten. Wedia bot uns in diesem Zusammenhang eine sehr benutzerfreundliche und zugängliche Lösung an.

 

Technip Energies Wedia

Die neue DAM-Lösung

4. Wie hat sich Technip Energies auf die DAM-Migration der Assets vorbereitet? Welche waren die ersten Schritte?

Die Migration der Assets wurde bei Technip Energies mit der Unterstützung mehrerer Teams (Kommunikation, Projekte usw.) vorbereitet, indem die genauen Bedürfnisse und Erwartungen an die Migration genau ermittelt wurden: Wie wird die Migration ablaufen? Wie kann die Lösung nahtlos in unsere Plattform integriert werden? 

All diese Fragen haben es uns ermöglicht, die Migration optimal vorzubereiten und die Governance (mit Administratoren, Nutzern usw.) vorzubereiten und einen Aktionsplan anzufertigen, der sich für alle Nutzer eignet und sich weit über die Migration hinweg erstreckt! 

Zuerst musste somit die Migration vorbereitet werden, indem alle Sharepoint-Assets über einen FTP (File Transfer Protocol) abgerufen wurden. Die Wedia-Techniker haben die Migration erheblich vereinfacht, um allen Mitarbeitern eine praktische und benutzerfreundliche Lösung bereitzustellen.

 

5. Hatten Sie zum Zeitpunkt der DAM-Migration Bedenken?

Technip Energies sorgte sich vor allem um die Komplexität der Migration der Assets, die aus unterschiedlichen Lösungen stammen, sowie um die technischen und zeitlichen Aspekte bei der Implementierung in die neue Plattform. Die Verwendung eines FTP stellte sich ebenfalls als problematisch heraus, was die Cybersicherheit der Assets und vergessene Übertragungen anging. Dies verlangte ein hohes Maß an Konzentration ab. All diese Bedenken haben sich jedoch in Luft aufgelöst, da die Migration durch Wedia reibungslos verlief.

 

6. Wie viel Zeit hat die DAM-Migration in Anspruch genommen?

Dank Wedia hat die Migration nur eine Woche in Anspruch genommen und wie geplant im Juni 2022 geendet. Wir haben das Tool anschließend ausführlich getestet, um sicherzustellen, dass alles richtig funktioniert, bevor die Lösung im Juli 2022 offiziell vorgestellt wurde.

 

7. Welche Vorteile bietet die neue DAM-Lösung?

Zu den wichtigsten Vorteilen der neuen DAM-Lösung zählt vor allem die unternehmensweite Bereitstellung der Assets. Die Mitarbeiter in allen 34 Ländern, in denen sich Technip Energies niedergelassen hat, haben einfach und schnell Zugriff auf die digitalen Assets. 

Weiterhin ermöglichen die regelmäßigen Updates, die Leistung der Plattform dauerhaft zu verbessern und diese durch neue technische und grafische Neuheiten im Laufe der Zeit anzupassen. Diese skalierbare Lösung kann sich somit unseren wandelnden Bedürfnissen nahtlos anpassen, was uns besonders wichtig ist. 

Die Lösung ermöglicht ebenfalls, Gruppen zu erstellen (z. B. eine Nutzergruppe für das gesamte Unternehmen, eine Kommunikationsgruppe usw.), die es den unterschiedlichen Nutzern der Plattform wiederum ermöglichen, ihre Arbeit besser einzuteilen und sofort die gewünschten Assets zu finden. Dies spart Zeit, was in diesem technischen Umfeld besonders wichtig ist. 

Wir sind sehr zufrieden mit der neuen DAM-Lösung

Technip Energies Wedia

8. Wie steht es um die Nutzer nach der Implementierung der DAM-Lösung von Wedia?

Derzeit nutzen etwa 2.100 zufriedene Mitarbeiter die Lösung, die das Funktionsprinzip der Plattform gut verstanden haben und durch unterschiedliche Tutorials und Anleitungen von Wedia auf die Arbeit mit der DAM-Lösung vorbereitet wurden. 

Das Support-Team von Wedia ist immer bereit, um die Fragen von Technip Energies zu beantworten und eventuelle Probleme durch die Bereitstellung der geeigneten Lösungen zu beheben. Das aktuelle Ziel des Unternehmens Technip Energies ist es, die Wedia-Plattform dauerhaft bereichern und nutzen zu können. 

 

9. Welche Tipps und Tricks möchten Sie mit den Unternehmen teilen, die derzeit eine DAM-Migration planen?

Wir von Technip Energies empfehlen den Unternehmen, die eine DAM-Migration mit Wedia planen, diese gut zu planen und die Bedürfnisse der Nutzer und Beteiligten frühzeitig festzulegen, um die geeignete Lösung zu finden. Feedback spielt hierbei eine besonders wichtige Rolle, um die Migration richtig planen zu können. 

 



Abonnieren

Haben Sie Interesse
an unserem Newsletter?
X

 

  • i

    Warum muss ich dieses Formular ausfüllen? Als Softwarehersteller sind wir uns darüber bewusst, wie wichtig Datenschutz für den Verbraucher ist. Unsere Kunden kennen und vertrauen uns, sie verwalten ihre eigenen vertraulichen Daten in den Plattformen, die wir für sie betreiben. Sie wissen sich durch unsere strikte Geheimhaltung ihrer Informationen und durch unsere ISO- und TISAX-Zertifizierungen geschützt.

    Ihre persönlichen Daten sind bei uns also sicher und die Nutzung Ihrer Daten ist völlig transparent und zu jeder Zeit für Sie einsehbar.

    Warum wir Sie also bitten dieses Formular auszufüllen? Weil wir uns die Möglichkeit vorbehalten möchten, Sie zu kontaktieren, um Ihnen Informationen zukommen zu lassen, Ihnen vielleicht weitere interessante Downloads vorzuschlagen, um zu verstehen, ob Sie in Zukunft eine Marketing-Lösung brauchen usw… Unter keinen Umständen werden wir Ihre Daten ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergeben. Und natürlich können Sie sich jederzeit von unserem Newsletter abmelden oder darum bitten, nicht kontaktiert zu werden.

    Und Sie können selbstverständlich zu jedem Zeitpunkt Einsicht und/oder die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen.

    Weitere Informationen finden Sie in unseren „Datenschutzrichtlinien“.

    X

Folgen Sie uns auf sozialen Netzwerken