DAM vs MRM - der Vergleich

Infografik: DAM vs. MRM – Was ist der Unterschied?

Im Rahmen der Marketingtechnologie (MarTech) ist es entscheidend, leistungsstarke Lösungen für die Speicherung, Anpassung und Verbreitung aller Arten von Medien zu verwenden, aber auch für die Organisation Ihrer Geschäftsprozesse, Personalressourcen, Budgetplanung und natürlich für Analysen und Tracking. DAM (Digital Asset Management) und MRM (Marketing Resource Management) werden in diesem Zusammenhang häufig verwendet. Aber was ist der Unterschied zwischen diesen beiden, was bieten sie im Einzelnen und wie entscheiden Sie sich für die richtige Lösung? Entdecken Sie unsere Infografik zu diesem Thema und erhalten Sie Antworten auf Ihre Fragen!

Wenn Sie im Marketing tätig sind, kann es manchmal schwierig sein, die richtige Lösung für Ihre speziellen Bedürfnisse zu finden. Sie werden mit einer Vielzahl von Abkürzungen konfrontiert, die alle versprechen, Ihnen bei der Bewältigung Ihrer verschiedenen Marketing-Herausforderungen zu helfen. Zentrale Technologielösungen wie Digital Asset Management und Marketing Resource Management müssen sorgfältig ausgewählt, optimal eingesetzt und aktiv beworben werden, um maximalen Nutzen zu bringen. Vor allem müssen Sie den Wert der gewählten Lösung innerhalb Ihres Unternehmens beweisen. Aber wenn es um DAM vs. MRM geht, sind viele Menschen verunsichert – bieten beide das Gleiche? Was können Sie von der Verwendung eines DAM im Gegensatz zu einem MRM erwarten? Ist das eine in bestimmten Aspekten besser als das andere? Welches sollten Sie wählen oder brauchen Sie vielleicht beides? Wenn Sie Schwierigkeiten haben, Digital Asset Management (DAM) und Marketing Resource Management (MRM) zu verstehen oder zu erklären, sollten Sie Folgendes wissen. Lassen Sie uns in die Definitionen der beiden Systeme sowie in ihre verschiedenen Funktionen und Vorteile eintauchen, um herauszufinden, welches System für Sie am besten geeignet ist!

DAM vs MRM DE

DAM vs. MRM – Definition beider Begriffe

Das Wichtigste zuerst: Was meinen wir, wenn wir von Digital Asset Management und Marketing Resource Management sprechen?

Digital Asset Management

Digital Asset Management hilft Unternehmen, alle Arten von Medien zu organisieren, zu speichern, zu teilen und auf verschiedenen Kanälen zu verbreiten. DAM fungiert als „Single Source of Truth“, d. h. es bietet ein zentrales Repository von geprüften Assets, die leicht zwischen verschiedenen Teams, Kanälen und Märkten ausgetauscht werden können. Auf der vorgelagerten Seite bietet es die Möglichkeit, diese Assets mit Validierungs-Workflows zu kontrollieren, die damit verbundenen Rechte durchzusetzen und ihre Historie und Rückverfolgbarkeit sicherzustellen.  Auf der nachgelagerten Seite können Sie Ihr visuelles Marketing (Fotos, Videos, 3D…) über alle bestehenden Kanäle verbreiten. Ein DAM bietet Ihnen dank der Scoring-Funktionen auch grundlegende Einblicke in die Leistung Ihrer Inhalte.

Marketing Resource Management

Marketing Resource Management beschreibt eine Reihe verschiedener Technologien und auch Prozesse rund um die Erstellung und Organisation von Marketingressourcen. Mit MRM-Systemen können Sie diese Prozesse organisieren und automatisieren. Sie helfen Ihnen bei der Verwaltung der menschlichen, digitalen und physischen Ressourcen, auf die Sie angewiesen sind, einschließlich der Budgetplanung.

Die Funktionen von DAM & MRM

Lassen Sie uns nun einen Blick auf die Merkmale und Funktionen von Digital Asset Management und Marketing Resource Management werfen.

Digital Asset Management Features

Ein DAM bietet Ihnen ein zentrales Repository für alle Ihre Marketing-Assets. Dank der Verwaltung von Metadaten und Taxonomie, einschließlich fortschrittlicher Indizierungsfunktionen, ist das Auffinden, Teilen und Suchen von Assets ganz einfach. Benutzerrechte können präzise verwaltet werden, so dass Sie die volle Kontrolle über Ihren Content Flow haben. Ihre Assets können auch für jeden Kanal bearbeitet und angepasst werden, was ihre Verbreitung und ihren Vertrieb erleichtert. Künstliche Intelligenz ermöglicht es Ihnen, diese Assets dynamisch zu kontextualisieren. Mit Erweiterungen wie dem Wedia Content Picker haben Ihr Kreativteam oder andere Beteiligte Zugriff auf alle relevanten Medien, ohne ihre traditionellen Arbeitsplatzlösungen wie Microsoft Office oder die Adobe Creative Cloud verlassen zu müssen. Wenn Sie Ihre globale Marketingstrategie für regionale Märkte anpassen möchten, ist ein DAM in Kombination mit einem Tool wie unserem Distributed Marketing Management Modul ebenfalls sehr nützlich: Anpassbare Vorlagen sorgen dafür, dass Ihre lokalen Teams alle Inhalte, die zuvor validiert wurden, zur Gewährleistung der Markenkonsistenz und des Messagings anpassen können. Darüber hinaus unterstützt Sie ein DAM bei der kontinuierlichen Messung und Bewertung Ihrer Content-Performance. So können Sie die Effizienz Ihrer Webseiten, eCommerce-Seiten und Social-Media-Aktivitäten verbessern und verstehen, wie verschiedene Märkte, Kanäle und Kundensegmente mit Ihren Medien umgehen. Dies ist möglich, wenn Sie Digital Asset Management mit Digital Experience Management kombinieren  – dann bilden die beiden ein echtes Kraftpaket, das Ihnen einen kanalübergreifenden Überblick über Ihre Marketing-Assets verschafft.

Marketing Resource Management Features

Dank eines MRM können Sie alle Ressourcen verwalten, die Sie benötigen, um effiziente und straffe Workflows für Marketingkampagnen zu erstellen: Von der strategischen und finanziellen Planung (einschließlich Budget, Zeiterfassung und Eventmanagement) bis hin zur Automatisierung Ihrer kreativen Prozesse und schließlich Ihrer Medien- und Planungsausführung. Mit einem MRM können Sie alle Ihre internen und externen Workflows zentralisieren und sicherstellen, dass Ihr Redaktionskalender und damit Ihr Markenmanagement so ist, wie Sie es wünschen.

Welche Vorteile können Sie von einem DAM oder einem MRM erwarten?

Da Sie nun deutlich mehr über die wichtigsten Funktionen eines DAM und eines MRM wissen, fragen Sie sich vielleicht, welche Ergebnisse Ihnen der Einsatz dieser Lösungen bieten kann. Wir können Ihnen sagen, dass die Verwendung von Digital Asset Management zahlreiche Vorteile mit sich bringt: Erstens sind Sie in der Lage, jeden Schritt des Content Lifecycle zu rationalisieren, was zu reibungslosen Workflows, verbesserter Effizienz und mehr Produktivität für alle Beteiligten (intern und extern) führt. Logischerweise verbessert sich dadurch auch die Kommunikation zwischen den verschiedenen Abteilungen. Langfristig bedeutet dies eine echte Zeit- und Kostenersparnis. Wenn Sie die volle Kontrolle über Ihre Assets haben, bedeutet dies auch, dass Sie einen Überblick über die Einhaltung von Vorschriften haben, z. B. in Bezug auf gesetzliche Bestimmungen. Da ein DAM die Verteilung und Verbreitung von Assets einfach und schnell macht, stärken Sie Ihre (Verkaufs-)Kanäle und können überall dort, wo Sie Ihre Medien verbreiten wollen, das beste Kundenerlebnis bieten. In der heutigen Zeit des Omnichannel Marketing ist dies ein Muss für alle Vermarkter. Wie bereits erwähnt, können Sie Ihre Inhalte auch an regionale Märkte anpassen, was vor allem für global agierende Unternehmen ein wichtiges Element ihrer Marketingstrategie ist.

Marketing Resource Management hingegen bietet Ihnen große Vorteile, wenn es um Ihre gesamte Marketingorganisation geht. Als zentrale Quelle für alle Ihre Prozesse können Sie alle Ihre Marketingressourcen mühelos zuweisen und so in verschiedenen Bereichen wie Budget, Personalplanung und natürlich Ihrer Redaktionsplanung strategisch arbeiten. Dies führt zu einer verbesserten Zusammenarbeit zwischen Ihren Mitarbeitern (einschließlich externer Partner), Markenkonsistenz und einem hervorragenden Überblick über Ihren Marketing-ROI.        

DAM VS MRM – welche Lösung ist die Beste für Sie?

Die kurze Antwort lautet: Es kommt darauf an. Wenn Sie nach einer zentralen Asset-Drehscheibe suchen, die Ihre Asset-Verwaltung erleichtert, für Konsistenz sorgt, die Gesamtproduktivität steigert und letztendlich mehr Umsatz generiert – dann ist Digital Asset Management die Lösung Ihrer Wahl. Kombiniert mit Modulen wie Distributed Marketing Management oder Digital Experience Management, können Sie Ihre Marketingbemühungen auch auf regionaler und Omnichannel-Ebene ausweiten. Dank des Content Scoring wissen Sie genau, wie Ihre Assets abschneiden. Das sind sehr wertvolle Erkenntnisse für die Analyse Ihrer Marketing-Inhalte. Wenn es Ihnen darum geht, Prozesse zu planen, zu verbessern und zu automatisieren, ist Marketing Resource Management genau das Richtige für Sie. Vor allem für all diejenigen, die sich mit detaillierter Budgetplanung und Performance-Management beschäftigen. Bitte beachten Sie, dass Sie sich bei der Frage DAM vs. MRM nicht unbedingt für das eine oder das andere entscheiden müssen. Vielmehr ergänzen sich beide in hohem Maße. Für manche ist ein Digital Asset Management mit all seinen Vorteilen bereits die perfekte Lösung, während andere es vorziehen, den Mix um ein Marketing Resource Management zu ergänzen.

 

Wedia, ein SaaS-Softwareunternehmen, bietet führenden internationalen Marken eine Digital Asset Management (DAM) Lösung, eine Marketing-Software, die die Anforderungen einer inhaltsorientierten Marketingstrategie erfüllt.  

 [/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]



Abonnieren

Haben Sie Interesse
an unserem Newsletter?
X

 

  • i

    Warum muss ich dieses Formular ausfüllen? Als Softwarehersteller sind wir uns darüber bewusst, wie wichtig Datenschutz für den Verbraucher ist. Unsere Kunden kennen und vertrauen uns, sie verwalten ihre eigenen vertraulichen Daten in den Plattformen, die wir für sie betreiben. Sie wissen sich durch unsere strikte Geheimhaltung ihrer Informationen und durch unsere ISO- und TISAX-Zertifizierungen geschützt.

    Ihre persönlichen Daten sind bei uns also sicher und die Nutzung Ihrer Daten ist völlig transparent und zu jeder Zeit für Sie einsehbar.

    Warum wir Sie also bitten dieses Formular auszufüllen? Weil wir uns die Möglichkeit vorbehalten möchten, Sie zu kontaktieren, um Ihnen Informationen zukommen zu lassen, Ihnen vielleicht weitere interessante Downloads vorzuschlagen, um zu verstehen, ob Sie in Zukunft eine Marketing-Lösung brauchen usw… Unter keinen Umständen werden wir Ihre Daten ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergeben. Und natürlich können Sie sich jederzeit von unserem Newsletter abmelden oder darum bitten, nicht kontaktiert zu werden.

    Und Sie können selbstverständlich zu jedem Zeitpunkt Einsicht und/oder die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen.

    Weitere Informationen finden Sie in unseren „Datenschutzrichtlinien“.

    X

Folgen Sie uns auf sozialen Netzwerken